Die Lernbrücke - Lerntherapeutische Praxis
Die Lernbrücke - Lerntherapeutische Praxis

Therapie

"Die spielen ja nur !?"

 

„Das Gras wächst nicht schneller, wenn man daran zieht.”
(afrikanisches Sprichwort)

 

 

Ein wichtiger Baustein unserer Therapieangebote ist das Spiel.

Spielen ist die Arbeit ihres Kindes. Hier sammelt es grundlegende Erfahrungen und soll die in der Therapie erarbeiteten Inhalte vertiefen. Spiel fordert, wird jedoch wohldosiert vom Therapeuten eingesetzt, damit es nicht überfordert. Ihr Kind sammelt ganz nebenbei Erfolgserlebnisse. Es erlebt: "Ich kann es!" (etwas).

Kaum einer Tätigkeit widmen sich Kinder so ausdauernd und konzentriert wie dem Spiel. Dieses Potential gilt es für die Therapieziele zu nutzen. Spiel ist der beste Weg, um Ihr Kind ganzheitlich, in allen Bereichen seiner Entwicklung zu fördern, aber auch zu fordern. Im Spiel setzen wir an den Stärken und nicht den Schwächen Ihres Kindes an.

Die Spielbeobachtung hilft darüber hinaus zu verstehen, wo das Kind in seiner Entwicklung steht. Hier drückt es aus, was es mit Worten nicht mitteilen kann.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Elke Nettekoven